•  
  •  
  •  
  •  
Banner
   Seitenaufrufe : 698294

   

 

   designed by sprockynet.de

C1 belohnt sich nach souveräner Saison nicht mit Aufstieg

Mit 102 Toren und gerade mal 20 Gegentreffern beendeten die C-Junioren eine hoffnungsvolle Saison in der Kreisliga A.

43 Treffer von Liga Torschützenkönig Pascal Cords reichten aber am Ende nicht für die Meisterschaft und den ersehnten Aufstieg.

Lange Zeit blieb die Elf von Trainer Roland Schneider ungeschlagen und konnte berechtigt vom Aufstieg träumen. Doch am 19. Spieltag in der Partie gegen Polizei Hagen zerplatzte dieser Traum. Das einzige Spiel der Saison ohne Punktgewinn brachte die endgültige Entscheidung zugunsten von TuS Ennepetal.

Im direkten Vergleich am Schlagbaum holte die Schneider-Elf zwar einen zwei Tore Rückstand auf und schaffte am Ende ein Unentschieden. Aber trotz des gefühlten Erfolgs war dem einen oder anderen klar, dass es damit im Kampf um die Meisterschaft ganz eng werden würde...

Hier die Etappen zum Nachlesen:

20.03.2017 - Energieleistung beschert "gefühlten" Sieg
SCO - TuS Ennepetal C1 2:2 (0:1)

Das war das erwartet hart umkämpfte Top-Spiel der Liga, begutachtet von zahlreichen interessierten Zuschauern. Taktisch diszipliniert reduzierten beide Teams zwingende Torchancen auf ein Minimum.

Dabei fing die Partie mit zwei schnell herausgespielten Möglichkeiten positiv für uns an. Doch der Führungstreffer der Klutertstädter in der 5. Minute durch einen Konter lähmte die Offensivabteilung unserer Elf. Ballbesitz und -stafetten sollten die Sicherheit im Spiel zunächst wiederherstellen.

In Halbzeit zwei mussten unsere Jungs dann das Tempo erhöhen und offensiver zur Sache gehen, was Räume für die Ennepetaler. Mit einem erneuten Konter und dem daraus erzielten 0:2 dreizehn Minuten vor Schluss schien das Spiel verloren. Doch Tim Ostholt und Lukas Zollingkoffer vermochten es, das Spiel mit sehenswerten Treffern in den letzten Minuten noch zu einem Unentschieden zu drehen.

Leider liegt es nun nicht mehr in unserer Hand, die Meisterschaft zu holen. Trotzdem werden wir mit aller Macht versuchen, die restlichen Spiele erfolgreich zu bestreiten und dem TuS dicht auf den Fersen zu bleiben.

02.04.2017 - Pflichtsieg mit brillanten Momenten
SCO - SuS Volmarstein C1 6:0 (3:0)

Junge, Junge! Tempofußball vom Feinsten, unser Sturm zeigt altbekannte Stärken! Pascal Cords auf dem Weg zum Torschützenkönig?!

Aggressiv, kompromisslos und konsequent ging unser Team gegen überforderte Volmarsteiner zu Werke. Timo Parthesius erzielte bereits in der zweiten Minute per Kopf den Führungstreffer und stellte damit die Weichen für den Rest des Spiels. Lukas Zollingkoffer und vor allem Pascal Cords (4) beschäftigten den Tormann des Gastvereins nach allen Regeln der Kunst, die gesamte Mannschaft brachte die Auswärtself durch gekonnte Ballzirkulation zur Verzweiflung.

Ohne Zugriff auf ein eigenes Spiel reduzierte sich die Taktik der Wetteraner auf das Spiel gegen Ball und Gegner. Mit seinen 4 Treffern bleibt Pascal Cords nach wie vor im Rennen um die Torjägerkrone.

25.04.2017 - SCO bezwingt Bezirksligisten
SCO - SF Troisdorf 05 3:0 (1:0)

Völlig ungefährdet feiert der SCO ein tolles Spiel gegen Troisdorfer Bezirksligisten.

Beide Mannschaften gingen mit offener Aufstellung offensiv in die Partie. Auf hohem Niveau lieferten sie sich einen attraktiven Schlagabtausch mit vielen Strafraumszenen. Eine davon verwertet Vincent Läms zur 1:0 Führung in der 27. Minute. Dadurch mental gestärkt dominierten wir die Partie nach Belieben und markierten durch Lukas Zollingkoffer zum Ende der Partie den 3:0 Endstand.

29.04.2017 - Ennepetal scheint unbesiegbar zu sein
TuS Ennepetal C2 – SCO 1:1 (1:0)

Überlegen und doch kein Sieg, Ennepetal bleibt auch im 5. Match gegen uns ungeschlagen.

Und erneut war es ein Konter, der aus einem Angriff unserer Jungs entstand und durch den schnellen Stürmer der Heimelf verwertet wurde.

Und erneut rennt unser Team einem Rückstand hinterher. Zum Glück hat Mats Mittelmann in der 60. Minute den Ausgleich erzielt, so dass wir nach wie vor zumindest theoretisch noch Chancen auf die Meisterschaft haben.

06.05.2017 - Meisterschaft vermutlich in Hagen verspielt
Polizei SV Hagen – SCO 2:0 (2:0)

Hinten Beton und vorne zwei pfeilschnelle Stürmer - diesem Konzept konnte unsere Elf nichts Zwingendes entgegensetzen. Mit der ersten Liga-Niederlage scheinen Meisterschaftsträume ausgeträumt. Geschockt fällt dieser Bericht dementsprechend kurz aus.

17.05.2017 - Kantersieg gegen kuragierte Gevelsberger
SCO - FSV Gevelsberg 18:0 (7:0)

Beeindruckend war zum einen die Torausbeute, aber noch mehr der Charakter des Gastes, denn auch nach dem 18. Gegentreffer ließen die Jungs vom FSV die Köpfe nicht hängen und blieben eine Einheit.

Krankheitsbedingte Ausfälle wurden mit D-Jugendlichen ersetzt, so traten die Gäste gegen den Tabellenzweiten aus Obersprockhövel an. Es war also nicht abwegig, mit einem Torspektakel zu rechnen, aber so viele Tore sind dann doch außergewöhnlich. Bereits zur Halbzeit stand es 7:0, der Endstand lautet 18:0.

Pascal Cords (7), Lukas Zollingkoffer (5), Jannis Cornelsen (4), Karsten Hellmers (1) und Kristof Siewert (1) trugen sich in die Torschützenliste ein. Erstaunlich, dass sich die Gevelsberger so geschwächt trotzdem der Aufgabe stellen und auch bei zunehmender Anzahl Gegentore Schuldzuweisungen oder Ähnliches ausblieben.

20.05.2017 - Saisonende mit einem Sieg bei Hagen 1911
SpVg. Hagen 1911 C2 – SCO 0:2 (0:1)

Mit einem weiteren Sieg beendet die C1 des SCO eine erfolgreiche Saison auf Platz 2.

Bei der Spielvereinigung Hagen 1911 zeigte sich unsere Elf erneut aus einem Guss mit einer extrem starken Abwehr, einem handlungsschnellen Mittelfeld und einem Sturm, aus dem sich beide Stürmer in die Torschützenliste eintrugen. Zudem hat Pascal Cords nach wie vor gute Chancen auf die Torkanone.

Mal schauen, was die Ennepetaler in ihren letzten zwei Spielen so abliefern. Die Hoffnung auf die Meisterschaft stirbt zuletzt…

Das Bild zum Saisonende:

Platz 2 für unsere C1 mit einem beeindruckendem Torverhältnis.

Torschützenkönig wurde Pascal Cords mit 43 Treffern, gefolgt von Lukas Zollingkoffer mit 22 Treffern auf Platz 4.